Obwohl viele Leute vor und während des Green Speed Cups beschäftigt sind und helfen, haben die drei Gründer noch immer die Zügel in der Hand. Geboren aus einer Schnappsidee am Ende eines langen Flugtages 2011, konnte sich der Green Speed Cup als Ökoeffizienzwettbewerb etablieren. Die Gründer sind:

 

Phillpp Scheffel (links): Luftfahrtingenieur (APUS aeronautical engineering), Pilot & Fluglehrer, Mitglied der Akaflieg Dresden

Philipp Heinemann (mitte): Luftfahrtingenieur, Pilot, Mitglied der Akaflieg Dresden

Robert Adam (rechts): Luftfahrtingenieur (APUS aeronautical engineering), Pilot, Mitglied der Akaflieg Dresden

www.aerops.com

© The need for green speedImpressum